Tae Kwon-Do

- Förderung der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen

Tae Kwon-Do zählt zu den nicht so ganz verbreiteten Sportarten, vereint aber viele positive Eigenschaften zur Förderung und Entwicklung von Kindern. Hierzu zählen in erster Linie Konzentration, Selbstbeherrschung, Körpergefühl und Teamgeist.

Durch die Kombination von sportlicher Aktivität und spielerischem Aspekt  wird die Möglichkeit geschaffen, dass Kinder im Rahmen von Sport nicht nur begeistert und motiviert werden können, sondern auch ganz neue Fähigkeiten bei sich entdecken können.

Unabhängig vom Leistungsniveau und Alter der Teilnehmer steht die positive  Motivation im Vordergrund. Durch Bewegungsspiele und Partnerübungen können die Neueinsteiger von den Fortgeschrittenen lernen. Verantwortungsbewusstsein und aufeinander hören wird so ganz nebenbei erlernt und erhöht die Sozialkompetenz. Positive Verstärkung und der mögliche Abschluss durch eine Gürtelprüfung stärkt das Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein. Ziel ist es, die Kinder zu befähigen und zu motivieren in einem Sportverein diesen oder einen andere Sportart weiter zu führen.

Ansprechpartner

Markus Baek
geb. 1978, ledig

1982 Beginn mit Tae Kwon-Do
1992 Landeskader NRW
1993-96 Bundeskader
1997 Landeskampfrichterlizenz
2000 Bundeskampfrichterlizenz
2005-13 Kampfrichterobmann
Seit 2012 Trainer für ASsG

Deutscher Jugend/Juniorenmeister; Landesmeister NRW
Nationale und internationale Einsätze als Kampfrichter

Impressionen